Hex Hall -Wilder Zauber von Rachel Hawkins

Sophie hat es mit ihren 16 Jahren nicht leicht. An ihrem 13. Geburtstag erfährt sie von ihrer Mutter, dass sie eine Hexe ist und ihr Vater der sie bereits vor der Geburt verlassen hat, ein Hexer.
Bereits 19 Mal musste sie mit ihrer Mutter umziehen und die Schule wechseln. Sophie meint es zwar meistens nur gut, aber sie hat ihre Kräfte nicht so Recht im Griff. Es passieren durch ihre Tollpatschigkeit immer wieder kleine und große Unglücke.
Als ein gutgemeinter Liebeszauber so richtig schief geht, steckt der Rat der Hexer sie in Hecate  Hall ins Internat. Dort werden die hoffnungslosen Fälle unter den Hexen, Gestaltwandler, Werwölfe und Feen, die in der Öffentlichkeit Ärger, machen untergebracht.

Eigentlich ist die Geschichte für jugendliche Leser geschrieben, doch obwohl ich nicht zu dieser Zielgruppe gehöre, lese ich ganz gerne gelegentlich diese leichte Fantasy-Kost. Ich hatte auch keine großen Erwartungen an die Geschichte und suchte ein Buch für zwischendurch. „Hex Hall- Wilder Zauber“ gehört in vielen Bereichen in die Schublade „Magie/Internat/Außenseiterin/Zickenkrieg/toller Junge“, und der Handlungsstrang war für mich zum großen Teil nicht überraschend, aber das störte mich hier überhaupt nicht!  
Die ersten Seiten konnten mich nicht sonderlich begeistern. Die Geschichte lässt sich aber flüssig und leicht lesen, deshalb habe ich es nicht zur Seite gelegt, sondern bin dabei geblieben. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte wurde von Seite zu Seite besser!
Sophie war mir als Propagonistin sofort sehr sympathisch! Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und so bekam man sehr schnell einen Einblick in ihre Gedanken und ihre Gefühlswelt. Sie hat einen tollen ironischen, sarkastischen Humor und hat mich immer wieder zum Lachen gebracht!
Archer, der Herzensbrecher aller Mädchen im Internat, und heimlicher Schwarm von Sophie, war als Charaktere genauso authentisch wie die junge Vampirin Jenna. Doch auch die Nebencharaktere, die lange im Hintergrund blieben, sind hervorragend herausgearbeitet!
Unerwartete Wendungen hielten die Spannung aufrecht.
Der Abschluss des ersten Teils, entsprach allerdings leider nicht so ganz meinen Erwartungen. Das Ende hätte die Autorin sicher noch besser ausarbeiten können! Insbesondere, weil das Buch mit nicht einmal 300 Seiten nicht besonders lang ist.
Rachel Hawkins hat es mit ihrem lockeren, jung gehaltenen Schreibstil aber geschafft, eine Story zu entwickeln, die Kurzweilig, Humorvoll und Unterhaltsam ist. Für mich ein tolles Debüt, das prima für einen verregneten Sonntag ist und Lust auf den zweiten Teil macht!
Für volle 5 Sterne war es mir allerdings dann doch etwas zu schwach und bekommt deshalb 4 wohlverdiente Sterne!
#HexHallWilderZauber #NetGalleyDE #magie #fantasy #debüt #leseempfehlung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s