„Für immer ist ein Augenblick“ von Tammy Robinson wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben!


Gerade habe ich die Geschichte von Ava zu Ende gelesen und meine Tränen sind noch nicht getrocknet. Selten hat mich ein Buch so sehr berührt. Bereits nach dem Lesen des Prologs wusste ich, wohin die Reise geht und auf welchem Weg ich Ava begleiten würde.
Doch bevor ich mehr zu meiner Meinung sage, möchte ich Euch erstmal etwas über den Inhalt verraten.
Ava ist 28 Jahre alt, als sie erfährt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Schon einmal hat sie den Krebs besiegt, doch diesmal gibt es keine Hoffnung mehr auf Heilung. Ihr größter Traum war immer, irgendwann zu Heiraten und ein wunderschönes Brautkleid zu tragen. Doch dieser Traum wird sich nicht mehr erfüllen. Stattdessen ist es Avas Wunsch, zusammen mit ihren Lieben, ein großes Fest zu Ehren ihres Lebens zu feiern.
Ihre Freunde und Eltern setzen alle Hebel in Bewegung um ihr diesen Traum zu erfüllen.
Bei den Vorbereitungen lernt Ava den Fotografen James kennen und ist sofort fasziniert von ihm. Nach und nach schleicht er sich in ihr Herz. Doch hat Ava noch die Kraft, diese Gefühle zuzulassen und ist sie stark genug schon bald wieder Abschied von ihm zu nehmen?

Ich habe die Geschichte innerhalb von zwei Tagen gelesen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es zerbrach mir fast das Herz, Ava mit ihren Gedanken und Gefühlen auch nur für einen Moment, alleine zu lassen.
Dieses Buch verlangt dem Leser sehr viel ab und geht extrem unter die Haut.
Die Autorin hat einen wunderbaren, sehr einfühlsamen Schreibstil, der es dem Leser leicht macht in die Geschichte einzutauchen.
Ava war für mich mehr eine Freundin, als eine Figur in einem Roman. Ich konnte mich in ihre Gefühle, Träume und Ängste sehr gut hineinversetzen und ich war oft froh, alleine zu sein, damit ich die Tränen laufen lassen konnte.
Aber auch die anderen Charaktere waren sehr authentisch und glaubwürdig und ich habe mit ihnen gehofft, gezittert und gebangt. Besonders James war wundervoll!😍 Welche Frau wünscht sich nicht so einen Mann!?😍
Man wurde von der Handlung förmlich mitgerissen.
Zum Glück hat in meinem direktem Umfeld bisher niemand, in so jungen Jahren, mit dieser Krankheit kämpfen müssen. Doch als Leser habe ich mit Ava gelitten und alle Etappen auf ihrem Weg mit ihr zusammen erlebt.
Die Geschichte hat mir zwei Dinge vor Augen geführt.
1. hat sie mir deutlich gemacht, wie wichtig es ist, die Familie und gute Freunde zu haben!
2. Man sollte jeden Tag genießen, denn das Blatt kann sich schnell wenden!

Ich habe in diesem Jahr einige sehr gute Bücher gelesen, doch dieses wird mir noch sehr lange im Gedächtnis bleiben!
Danke Tammy Robinson für diese berührende, emotionale und tiefgründige Story! 
Es gehört definitiv zu meinen Highlights in diesem Jahr!
#FürimmeristeinAugenblick #NetGalleyDE #lesehighlight

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s