Enya – Wüstenwind von Birte Lämmle

Ein überzeugender zweite Teil!

„Enya – Wüstenwind“ von Birte Lämmle

Taifun ist zum König von Mondavia gekrönt und eigentlich könnte nun Ruhe einkehren.
Enya lernt endlich, bei Otis dem besten Freund von Taifun, ihre Fähigkeiten zu nutzen. Doch dann kommt es in Mondavia zu einem Aufstand. Es wird Misstrauen und Angst geschürt und Enya als Gefahr für alle dargestellt, weil sie die einzige Anemoi ist.
Als Otis mit der Neuigkeit kommt, dass es eine zweite Anemoi-Frau geben soll, wollen sie diese suchen und nach Mondavia holen. Sie hoffen, damit den Zweifler beweisen zu können, dass es noch andere Anemoi-Frauen gibt und von ihnen keine Gefahr ausgeht. Taifun kann Enya auf ihrer Reise nicht begleiten, da er in Mondavia gebraucht wird. Deshalb macht Enya sich mit Nino und Otis auf den Weg. Doch die Reise verläuft anders als geplant. Wir Enya zu Taifun zurück kommen?

Obwohl es schon ein paar Monate her ist, dass ich den ersten Teil der Diologie gelesen habe, bin ich sehr schnell wieder in die Geschichte eingetaucht! Birte versteht es, den Leser schnell zu fesseln. Ich habe die Geschichte fast in einem Rutsch durchgelesen.
Alle Charaktere waren schnell wieder präsent und die Geschichte knüpft nahtlos an den ersten Teil an. Durch ihren sehr bildhaften und ausdrucksstarken Schreibstil, sah ich die Aurora sofort wieder in der blauen sabischen See vor Anker liegen.
Die komplette Besatzung der Aurora, Ike und Thun, Albert, Doc der Schiffsarzt, Pépin und die Nymphe Undine, alle sind wieder dabei und sofort gegenwärtig.
Die Liebesgeschichte zwischen Enya und Taifun ist ja eigentlich schon im ersten Teil erzählt worden, doch im zweiten Teil wird es noch einmal spannend zwischen den Beiden. Überhaupt bleibt die Spannung auf einem konstant hohem Level!
Nicht nur Enya entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter. Auch viele andere Charaktere durchlaufen eine dynamische Entwicklung.
Sehr gut gefallen hat mir auch, dass es nicht nur ein oder zwei Hauptprotagonisten gibt. In dieser Diologie bekommen auch viele Nebencharaktere Raum für ihre eigene Geschichte.

Birte Lämmle hat mich mit diesem zweiten Teil der Reihe wieder begeistert und mitgenommen in eine faszinierende Welt voller Magie und fantastischer Wesen, in der es auch ohne blutige Gewalt spannend bleibt!
Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin!
Dies Fantasy-Diologie für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene bekommt von mir
5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

#enyawüstenwind #lovleybooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s