Patricia – Der Kuss des Vampire

von Mona Vara

Patricia – Der Kuss des Vampirs
von Mona Vara
Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Plaisir d’Amour Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Meinung würde dadurch nicht beeinflusst.

Zum Inhalt
Devon um 1850: Die 25 jährige Patricia Smith hat nach dem Tod ihrer Eltern und Großeltern, das letzte Jahr unter der Obhut ihres Onkels und ihrer Tante verbracht. Doch als ihr Onkel sie mit einem Lord verloben will, der ihr überhaupt nicht zusagt, packt Patricia bei Nacht und Nebel ihre Tasche und nimmt im Schloss von Lord Maximilian Churtham eine Stellung als Bibliothekarin an. Dort soll sie die umfangreiche Bibliothek ordnen und katalogisieren. Ihren Arbeitgeber, den Schlossherren hat Patricia bisher allerdings noch nicht zu Gesicht bekommen. Er lebt sehr zurückgezogen und scheint nur in der Dunkelheit hinaus zugehen. Und Nachts geschehen merkwürdige Dinge im Schloss, die Patricia kaum zur Ruhe kommen lassen und ihr unheimlich sind. Als sie eines Abends in dem alten Gebäude auf Entdeckungstour ist, trifft Pat auf den Hausherren. Obwohl er ihr gegenüber sehr arrogant auftritt, fühlt sie sich auf eine seltsame Art zu ihm hingezogen.
Doch Patricia hat immer öfter das Gefühl, dass es sich bei ihm um einen Vampir handelt, denn ihr ist aufgefallen, dass er kein Spiegelbild hat. Außerdem geht er nur Nachts hinaus und im Dorf verschwinden immer wieder junge Mädchen, die man später tot und ausgeblutet auffindet. Ist an den Gerüchten aus dem Dorf etwas dran? Und warum weichen ihr die Dorfbewohner aus?

Meine Meinung
Die Autorin hat einen leichten und flüssigen Schreibstil und ich habe die Geschichte innerhalb von zwei Tagen gelesen.
Ich liebe Romantasy und dabei stört es mich auch nicht, wenn die Geschichte so ähnlich schon mehrfach erzählt wurde…..solange die Umsetzung gelungen ist! Doch leider hat die Autorin mich nicht richtig überzeugen können.
Patricia ist mir als Protagonistin zu naiv. ➡️Sie kommt völlig unbedarft ins Schloss und verliebt sich viel zu schnell in den, doch sehr arroganten und undurchschaubaren Schlossherren. ➡️Sie ist das naive junge Mädchen ohne sexuelle Erfahrung und plötzlich ist sie alles andere als schüchtern und findet alles, was mit ihr angestellt wird toll. ➡️Sie wusste vorher nichts von der Existenz von Vampiren und Dämonen und akzeptiert dies ebenfalls viel zu schnell als Tatsache.
Maximilian Churtham war mir als Protagonist etwas zu durchschaubar und zu leicht einzuschätzen. Es fehlte beiden Charakteren leider an Tiefe!
Sehr gut gefallen haben mir der Butler Mr. Simmons und seine Frau, die Haushälterin im Schloss ist. Über Mr. Simmons musste ich des öfteren schmunzeln.
Ab der Mitte des Plots zog sich die Geschichte sehr und ich habe lange darauf gewartet, dass etwas spannendes oder interessantes passiert. Doch einen Vampir mit Knoblauch abzuwehren und mit einem Holzpflock ins Herz zu töten, fand ich nicht als sonderlich spannend.

Alles in allem ist es jedoch eine nette Abwechslung für zwischendurch. Für mich ein eher durchschnittliches Buch, dass 3 Sterne ⭐⭐⭐ von mir bekommt.

#PatriciaDerKussdesVampirs #NetGalleyDE #fantasy #liebesroman #rezension #rezensionsexemplar #erotikroman #bookstagram #monavara #plaisirdamourverlag #bücher #bücherliebe #reading #derkussdesvampirs #neuauflage #leseratte #bücherwurm #instabooks #buchnerd #readingtime

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s