"Feel my Soul" von Michelle Schrenk und Emily Ferguson ist der Auftakt zur neuen »New-York-Dreams«-Reihe

„Niemand kann zurückgehen und einen neuen Anfang schaffen, aber jeder kann heute starten und ein neues Ende kreieren.-“ Maria Robinson

Mary ist 23 als sie von Florida nach New York zieht um ihren Traum von einer Musikkarriere wahr zu machen und an dem renommierten Konservatorium Juilliard zu studieren.
Sie lässt nicht nur ihre Familie und ihren Heimatort zurück, sonder auch die schmerzhaften Erinnerungen an ihre Jugendliebe Tad, der ihr mit 18 das Herz gebrochen hat.
Doch in New York fühlt Mary sich bald wohl und findet in Sam nicht nur eine Mitbewohnerin, sondern auch eine gute Freundin. Um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren und das Studium abzuzahlen, jobt Mary in der Kultbar von Jones. Diese Bar ist ein beliebter Treffpunkt für Musikfans aus ganz New York und durch einen glücklichen Zufall bekommt  Mary die Chance, dort einen Stammplatz zu bekommen und jeden Donnerstag ihren Traum zu leben. Aufzutreten, zu singen und die Menschen mit ihrer Musik zu erreichen!
Doch dann kommt eine Agentur auf Mary zu und will sie für einen anonymen Kunden buchen, der von ihr ein Privatkonzert möchte. Dieser stellt allerdings eine Bedingung. Damit sie ihn nicht erkennt, soll sie mit verbundenen Augen spielen….

Zu allererst möchte mich bei NetGalley, Amazon Publishing und den Autoren für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar bedanken. Meine Meinung wurde in keinster Weise dadurch beeinflusst.
Für mich war es das erste Buch der beiden Autorinnen und ich war deshalb sehr gespannt darauf. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich bin schnell in die Story hineingezogen worden und war nach kurzer Zeit so gefesselt, das ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe.
Der Schreibstil ist fantastisch! Sehr flüssig und locker, aber auch tiefgründig und wunderbar emotional.
Das Setting ist sehr detailliert und bildhaft beschrieben und ich hatte das Gefühl, in der Bar an der Theke zu sitzen und Mary beim spielen und singen zuzuhören.
Ich konnte ihre Emotionen so gut nachvollziehen und auch nachempfinden, dass sie mich teilweise zu Tränen rührten. Aber auch die Gefühle und Empfindungen von Tad und seine innere Zerrissenheit war für mich sehr greifbar. Wie viele Chancen darf und kann man der Liebe geben?
Aber auch die ganzen Nebencharakteren, wie Sam, Jones und Mr. Bakerfield sind sehr gut in die Geschichte eingebunden worden.
Sie sind authentisch und so perfekt herausgearbeitet, dass ich das Gefühl hatte, ihre Stimmen zu hören und neben ihnen zu stehen!
Für mich ist „Feel my Soul“ eine wunderschöne, sehr bewegende Liebesgeschichte, die alles andere als kitschig ist, sondern berührt und ins Herz geht. Dafür gibt es verdiente 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

#NetGalleyDE #FeelMySoul #leseempfehlung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s