„Anna Konda – Engel des Zorns“ der Auftakt zur spannenden Romantasy-Trilogie von Christine Ziegler.

Eine romantische und spannungsgeladene Geschichte zwischen Engel und Teufel und Gut und Böse

„Wenn die Ordnung gestört wird, droht Chaos und Tod.“

Anna Konrad ist in einen kleinen Kloster aufgewachsen, behütet von ihren Eltern und den Nonnen der Abtei. Ihr Vater war als Hausmeister dort tätig und nach seinem Tod hilft nun Annas Mutter den Nonnen bei allen täglichen Aufgaben. Zu dieser kleinen Gemeinschaft gehört auch noch Meister Li, der asiatische Koch, bei dem Anna morgens und abends Unterricht in verschiedenen Kampfkünsten erhält. Kontakt zur Außenwelt hat Anna nur durch ihre Freundin Muriel, denn selbst die Schule befindet sich auf dem Klostergelände.
Doch je älter Anna wird, desto öfter versucht sie wenigstens für kurze Zeit dem Schutz des Klosters zu entfliehen.
Bei einem ihrer kurzen Ausflüge lernt sie den mysteriösen und geheimnissvollen Leo kennen und schon bald wird Anna klar, dass die Übungsstunden mit Meister Li einen Grund hatten.
Es dauert nicht lange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann, denn Leo ist zwar von tiefer Dunkelheit umgeben, aber er übt auf Anna eine starke Anziehungskraft aus.
Kann sie ihm wirklich trauen?

Ich bedanke mich bei der Autorin Christine Ziegler und dem Südpol Verlag für die Bereitstellung des Rezessionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Als ich das Cover entdeckte, war ich sofort begeistert davon. Es ist ein toller Eyecatcher,  symbolisiert die Dunkelheit und das Licht und passt hervorragend zur Story. Nach dem Lesen des Klappentextes wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig und sehr passend für ein Jugend-Fantasybuch.
Sie wirft der Leser unmittelbar in das Geschehen hinein und schon auf der ersten Seite hatte sie mich damit in den Bann gezogen.
Das Buch ist in Kapitel, die nach dem Datum gestaffelt sind, eingeteilt. Mir waren sie etwas zu lang, aber das ist Geschmackssache und ich habe mich mit der Zeit daran gewöhnt.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Anna und dadurch fiel es mir leicht, mich in ihre Gefühle und Empfindungen hineinzuversetzen.
Anna war mir sehr schnell sympathisch und obwohl sie so behütet aufgewachsen ist, verhält sie sich doch wie ein typisches 17jähriges Mädchen.
Gestört hat mich allerdings, dass sie die übernatürlichen Ereignisse und Fähigkeiten meiner Meinung nach viel zu schnell akzeptiert und sie nicht hinterfragt.
Toll fand ich aber ihre Entwicklung in der Geschichte. Nachdem Anna versteht worum es geht, entwickelt sie eine große innere Stärke und Kraft und stellt sich dem Bösen ohne Angst entgegen.

Leo ist das totale Gegenteil von Anna. Er verkörpert das Dunkle und das Böse, doch so böse wie er vielleicht sein sollte, ist Leo nicht. Und gerade dieser Zwiespalt in ihm, macht ihn so interessant. Er ist derjenige, der Anna aufklärt und vor den Gefahren die auf sie lauern warnt und der Leser fragt sich nicht nur einmal, auf welcher Seite er wirklich steht.
Sehr gut gefallen haben mir auch die Dialoge zwischen Anna und Leo. Ich habe so manches Mal über die Beiden geschmunzelt.
Auch alle anderen Nebenfiguren fügen sich sehr gut in die Geschichte ein. Ob es sich um Muriel, Elias, Meister Li oder Luzifer handelt, die Autorin beschreibt alle Figuren sehr detailliert und authentisch und ich hatte von allen Propagonisten sehr schnell ein Bild vor Augen. Besonders gut hat mir hier auch Luzifer gefallen.😉

Engel des Zorns ist ein spannendes Buch, dass den Leser sehr schnell fesselt und nicht nur für Jugendliche ab 14 Jahren lesenswert ist. Auch für junggebliebene Erwachsene, die sich gerne in eine Welt entführen lassen, in der es um christliche Mythologie und Fantasy geht, ist es ein wunderschönes Buch.
Schade finde ich, dass Band 2 erst im Frühjahr 2021 erscheint. Der Abstand zwischen den Teilen finde ich zu groß.

Von mir bekommt der erste Teil der Trilogie 4/5 Sterne ⭐⭐⭐⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s