Narbenfrau von Gerlinde Friewald

Nick Steins erster Fall

Triggerwarnung: Dieses Buch beinhaltet sensible Themen, wie z.b. Gewalt an Frauen

Nick Stein ist nicht nur promovierter Psychologe und Profiler beim BKA, sondern auch ein charismatischer Mann, dem die Frauen nicht widerstehen können.
Allerdings kann auch Nick nicht nein sagen, wenn ihm eine schöne Frau begegnet. Doch dann muss er wegen des Mordes an einer ehemaligen Schulkollegin zurück in seine Heimat Mödlingen. Normalerweise müsste Nick den Fall abgeben, weil er das Opfer kannte und die Ermittlungen ihn zu seiner alten Clique führen. Aber von privaten Gefühlen will er sich nicht bei den Untersuchungen behindern lassen.
Doch dann geschieht ein zweiter Mord. Als sich auch noch der Bürgermeister in den Fall einmischt, wird es für Nick immer schwieriger professionell mit der Situation umzugehen, denn hinter der Fassade der Kleinstadt lauert das nackte Grauen.

Bereits nach dem ersten Kapitel hatte die Autorin mich am Haken. Mit ihrem flüssigen und realistischen Schreibstil hat sie es geschafft, mir das Gefühl zu vermitteln die Szenen bildhaft vor Augen zu sehen.
Der Handlungsablauf ist sehr gut ausgearbeitet, der Plot beinhaltet einige erotische Situationen.
Viel Zeit zum Nachdenken ließ die Autorin mir nicht, denn ständig passiert etwas neues und die Spannung ließ kaum einen Moment lang nach. Durch unerwartete Wendungen und Täuschungsmanöver überraschte und schockierte Gerlinde Friewald mich immer wieder aufs neue.
Nick muss viel Ermittlerarbeit leisten um den oder die Täter am Ende zu enttarnen, aber er amüsiert sich leider auch täglich mit einer anderen Frau.
Die kleinen Puzzlestücke fügten sich nach und nach zu einem Bild zusammen, doch obwohl ich mir mindestens fünf mal sicher war, den oder die Mörder zu kennen, belehrte die Autorin mich immer wieder eines besseren.
Teilweise fand ich die Szenen schon sehr heftig und deshalb finde ich, dass eine Triggerwarnung auf jeden Fall sinnvoll ist.
Die Charaktere sind authentisch und lebendig gestaltet und fügen sich sehr gut in die Geschichte ein. Allerdings hat mich gestört, dass es bei Nick doch ziemlich oft darum ging, wie er eine neue Frau aufreißen kann. Ich hoffe, dass er sich in Zukunft auf eine bestimmte beschränkt.
Fazit
Der erste Fall von Nick Stein lässt auf viele andere Fälle, die es zu lösen gilt, hoffen. Der Autorin ist es gelungen, mich mit einem spannungsgeladenen und packenden Krimi zu überzeugen und zu fesseln.
Ein gelungenes Buch, das von mir eine Leseempfehlung bekommt und verdiente 4 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐

Ich bedanke mich bei der Autorin und DIGITAL PUBLISHERS für die Bereitstellung des Rezessionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s