Die Seelenlicht Chroniken – Mickal & Hannah von Katrin Gindel

Der zweite Teil der Reihe kann unabhängig vom ersten Buch gelesen werden.

Als Hannah in ihrem Job an der Tankstelle auf einen gutaussehenden jungen Mann trifft, der nicht nur unfreundlich sondern auch noch arrogant ist, ahnt sie noch nicht, dass er bald ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.
Denn Mickal ist ein dinarischer Krieger, der in unsere Welt gekommen ist um die, die sich hier vor den Schatten verstecken haben, zu beschützen und in die Heimat zurück zu bringen.
Erst als sie von den Schatten angegriffen werden, begreift Hannah das Mickal ihre einzige Chance ist zu überleben. Sie muss eine Entscheidung treffen, die ihr bisheriges Leben unwiderruflich auslöschen wird.

„Ke shalan dour – ich gehöre dir“
Ich höre förmlich den Klang der Stimme, die mir eine wohlige Gänsehaut beschert….
Katrin Gindele hat mich schon durch ihren tollen und gefühlvollen Schreibstil in Atem gehalten und ich konnte ohne Probleme in die Geschichte eintauchen.
Viele Passagen haben mich so in den Bann gezogen, dass ich mich kaum von der Geschichte losreißen konnte.

Die Propagonistin Hannah ist eine starke Persönlichkeit, die sich aufopferungsvoll um ihre Mutter kümmert, deren Kräfte nach dem Tod ihres Mannes und Sohnes immer mehr schwinden.
Doch Hannah ist auch Unsicher und sie hat Ängste. Denn sie sorgt sich nicht nur um ihre Mutter, sie muss mit ihrem Job auch alle Unkosten des Hauses abdecken und später immer wieder um ihr Leben bangen.
Der Autorin ist es wunderbar gelungen, mir Hannahs Gefühle zu vermitteln und ich konnte mich mit ihrem Handeln und ihren Emotionen sehr gut identifizieren. Sie hat sich, genauso wie Mickal, sehr schnell in mein Herz geschlichen.
Mickal sieht genauso aus, wie ich mir einen Krieger vorstelle. Groß und muskulös mit schulterlangen, honigblonden Haaren ( obwohl in meinem Kopf die heißen Typen immer schwarzhaarig sind 😍) und sieht einfach unverschämt gut aus.
Die Autorin hat auch ihn sehr glaubwürdig, bildhaft und detailliert beschrieben und ich hatte den dinarische Krieger förmlich vor Augen.

Obwohl der Fokus in dieser Geschichte auf Hannah und Mickal liegt, begegnen wir auch Daja und Yven, sowie vielen anderen Charakteren aus dem ersten Teil wieder.
Sie alle fügen sich sehr gut in die Geschichte ein, denn Katrin Gindele schafft es auch hier wieder, den Figuren Leben einzuhauchen und ihnen die nötige Tiefe zu geben.
Das Setting ist detailliert ausgearbeitet und von vorne bis hinten sehr stimmig, so dass für ein tolles Kopfkino gesorgt ist. Dank einiger Wendungen bleibt die Geschichte fast bis zum Schluss spannend.

Am Ende der Geschichte hoffte ich auf ein spannendes Finale. Doch leider war plötzlich der Drive aus der Story raus. Es liefen zwar alle Fäden zusammen und alle Fragen waren beantwortet, aber es fehlte mir irgendwie ein spannender Abschluss.

Fazit
Durch ihren tollen Schreibstil konnte die Autorin mich wieder sehr schnell überzeugen und in den Bann ziehen. Es gibt viele spannende, abwechslungsreiche und emotionale Szenen, die immer wieder für ein tolles Leseerlebnis sorgen.
Und obwohl ich etwas zu bemängeln habe, hoffe ich sehr das es einen dritten Teil geben wird.
Vielleicht geht es ja dann um Phil?! Er hat die Hoffnung, sein Seelenlicht zu finden ja noch nicht aufgeben.
Von mir bekommt der zweite Teil der Seelenlicht Chroniken gute 4 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s