Zwei Welten: Die zehnte Generation I von Michael G. Spitzer

Überzeugt auf ganzer Linie

Die siebzehnjährige Charlotte, genannt Charly, ist Halbwaise und lebt zusammen mit ihrer Mutter ziemlich zurückgezogen.
Diese erzieht ihre Tochter nach strengen Prinzipien. Sie schreckt auch nicht vor Züchtigung und  körperlichen Misshandlungen zurück, wenn Chalotte sich ihrer Meinung nach, nicht sittsam genug benommen hat oder nicht angemessen gekleidet ist.
Charlottes einzige Lichtblicke sind ihre Freundin Nicole und ihr zehn Jahre älterer Bruder Daniel, der ab und zu nach dem Rechten sieht.
Als er eines Tages entdeckt, dass sie wieder geschlagen wurde, holt er sie aus dem furchtbaren Umfeld heraus und nimmt sie mit zu sich.
Daniel hat im Gegensatz zu Charlotte und ihrer Mutter Vermögen und so beginnt für sie ein ungewohntes Leben in Luxus und Wohlstand. Als er sie in eine Gesellschaft einführt, die aus einem Verbund magisch begabter Menschen besteht, merkt Charlotte bald, dass auch sie über eine Gabe verfügt und das für den Luxus, den sie genießt, ein Opfer von ihr verlangt wird.
Es gibt strenge Regeln und einen Verhaltenskodex innerhalb dieser Gesellschaft, denen sie sich fügen muss, denn laut den Schriften, ist sie das Kind der 10. Generation und verfügt über besondere Kräfte.
Cover
Ich bin eher zufällig auf dieses Buch gestoßen und habe beim Cover erstmal nicht mit einer Fantasy-Story gerechnet. Ich war deshalb überrascht, als ich beim lesen des Klappentextes feststellte, dass es sich um eine Geschichte handelt, in der es um Magie geht.
Meinung
Es hat nicht lange gedauert, bis der Autor mich mit seinem lockeren und ausdrucksstarken  Schreibstil in die Geschichte gezogen hat.
Erzählt wird aus der Sicht von Charlotte und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Sie hat es nicht leicht und kennt nur das Leben an der Seite ihrer Mutter. Und diese verfolgt nur ein Ziel, sie möglichst reich zu verheiraten, um selbst sorglos leben zu können.
Zu Beginn wirkte Charlotte auf mich etwas naiv und sehr schüchtern, aber sie hatte ja auch kaum soziale Kontakte und verbrachte die meiste Zeit mehr oder weniger eingesperrt zu Hause. Im Laufe der Geschichte entwickelt sich ihre Charaktere jedoch nach und nach zu einer starken und selbstbewussten jungen Frau, die für ihre Unabhängigkeit kämpft und der „Gesellschaft“ die Stirn bietet. Ich hatte das Gefühl, sie emotional auf ihrem Weg zu begleiten und in vielen Abschnitten flossen bei mir die Tränen.
Der Autor hat ihre Figur wunderbar beschrieben. Aber auch alle anderen Charaktere sind sehr lebendig, fantasievoll und facettenreich gestaltet.
Und die bildhafte und detaillierte Beschreibung des Settings sorgte für das nötige Kopfkino, dass für mich sehr wichtig ist.
Durch unerwartete Wendungen steigt die Spannung stetig an und es gibt viele Situationen, in den es sehr dramatisch wird. Es war mir kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen und ich habe die 644 Seiten innerhalb von zwei Tagen förmlich verschlungen.
Ich lese unheimlich viel, aber noch nie hat es ein Buch geschafft, mich so an meine emotionalen Grenzen zu bringt wie „Zwei Welten“!
Wer etwas genauer hinschaut, erkennt, das es nicht nur um Magie geht, sondern das viel mehr dahinter steckt als Fantasy und Drama. Es geht um Emanzipation, Loyalität, Gefühle, Liebe und Freundschaft aber auch um Macht, Missgunst und Manipulation.
Für mich Urban-Fantasy vom Feinsten.
Mit vielen fesselnden und emotionalen Komponenten überzeugt die Geschichte auf der ganzen Linie und hat mich begeistert und mitgerissen. Ich hätte gerne mehr als 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ für dieses tolle Leseerlebnis gegeben und hoffe jetzt, dass es bald eine Fortsetzung gibt.

„Zwei Welten – Die zehnte Generation “ ist der erste Band einer fantastischen Dilogie von Michael G. Spitzer. Das Buch ist am 0.2.09.2017 im Hybrid Verlag erschienen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s