„Touch My Heart“ von Michelle Schrenk und Emily Ferguson

Lilian will neu anfangen und zieht von Virgina Beach nach New York. Dort hat sie das Angebot bekommen, als Privatlehrerin die kleine Haley zu unterrichten. Das Mädchen hat bei einem Autounfall ihre Mutter verloren und seitdem kein Wort mehr gesprochen. Lilian soll ihr nun die Gebärdensprache beibringen, damit sie wieder am Unterricht teilnehmen kann.

Kaum angekommen, konfrontiert Logan, ihr Boss und Vater der kleinen Haley, Lilian schon mit einem Berg an Regeln.
Doch davon lässt sie sich nicht abschrecken und versucht langsam das Vertrauen von Haley zu gewinnen. Doch jedes Mal, wenn sie Logan begegnet oder ein Gespräch mit ihm führen muss, werden ihre Knie weich und sie droht in seinen Augen zu versinken.
Doch Lilian verbirgt auch  etwas. Warum will sie einen Neuanfang? Was ist in den letzten Monaten in ihrem Leben vorgefallen?

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher und hat mich sofort neugierig auf die Story gemacht. Und nachdem der erste Teil der Reihe mich total begeistert hat, war schnell klar, dass ich den zweiten Teil auch lesen würde.
Durch den leichten und flüssigen Schreibstil wurde ich auch sehr schnell in die Geschichte hineingezogen und ich habe das Buch innerhalb eines Abends durchgelesen.
Die Beziehung zwischen Lilian und Haley hat mir richtig gut gefallen! Lilian geht sehr einfühlsam und empathisch mit dem Mädchen um und schafft es, nach und nach die Mauer, die sie nach der Tragödie um sich herum gezogen hat, einzureißen. Die Problematik wurde von den Autoren sehr feinfühlig behandelt und teilweise war ich zu Tränen gerührt, als Haley beginnt, sich Lilian  langsam zu öffnen und es Emotional wird.
Ich hatte jedoch einige Probleme mit der Entwicklung der Liebesgeschichte. Lilian ist eine sympathische Propagonistin die nicht auf den Mund gefallen ist und gerade heraus ihre Meinung sagt. Aber sie denkt von Anfang an ständig daran, wie attraktiv Logan doch ist und dass er so schöne türkisfarbenen Augen hat. Die ständige Schwärmerei hat mich teilweise schon etwas genervt.
Logan ist zu Beginn der typische Bad-Boy. Er ist sehr herablassend, schroff und provokant Lilian gegenüber und zeigt ihr durch seine aufgestellten „Regeln“ deutlich, dass er kein Interesse an ihr hat. Das ändert sich meiner Meinung nach, jedoch viel zu schnell.
Ich konnte die Reaktionen und Handlungen von Logan zu Beginn nicht richtig nachvollziehen. Er nimmt Lilian zum Beispiel viel zu schnell mit an einen, für ihn besonders wichtigen Platz. Und dann fühlt er sich plötzlich von ihr angezogen und es heißt nur noch „Scheiß auf die Regeln“.
Im Laufe der Geschichte fielen jedoch auch bei Logan die Mauern und es fiel mir leichter sein  Verhalten zu verstehen.
Obwohl die Gefühle der Beiden nach dem schnellen Start gut spürbar sind, fehlt es mir in der Beziehung an Tiefe. Mir war das alles etwas zu oberflächlich und ich hatte das Gefühl, die Probleme wurden zu schnell gelöst.
Von den Nebencharakteren hat mir Maggie am besten gefallen. Sie ist die gute Seele im Haus, hat einen guten Draht zu Haley und kennt Logan seit seiner Geburt. Für Lilian ist sie eine große Unterstützung.

„Touch my heart“ ist eine schöne Liebesgeschichte die mich gefesselt und mir ein paar entspannte Lesestunden beschert hat.
An den ersten Teil kommt es allerdings nicht heran.
Von mir gibt es gute 3 Sterne  ⭐⭐⭐
Ich bedanke mich bei Netgalley und Amazon Publishing für das Rezensionsexemplar.
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

#TouchMyHeart #NetGalleyDE

Weitere Meinungen zum Buch findet Ihr hier:

Cbeebooks

Sasaray

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s