Zwillist von M.J. Martens

Jessica liebt ihren Beruf als Hochzeitsplanerin, aber sie selbst hat leider überhaupt kein Glück in der Liebe. Doch das ändert sich, als ihre Zwillingsschwester Joana ihr ihren Verlobten Sam vorstellt. Plötzlich verspürt sie dieses Kribbeln im Bauch und je öfter sie Sam begegnet, desto  schlimmer wird dieses Gefühl. Zuerst versucht Jessica noch Abstand zu halten, denn er lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass er mit ihrer Schwester glücklich ist. Doch nachdem Sam sie alkoholisiert auf einer Party mit Joana verwechselt und küsst, verliert sie sich immer tiefer in ihrem Wahn. Dabei ignoriert sie völlig, dass Sam ihre Gefühle nicht erwidert.
Sie ist regelrecht besessen von ihm und schmiedet einen fatalen Plan um ihn für sich zu gewinnen.
Doch wie weit wird Jessica für ein Leben mit Sam gehen?

Das Cover ist neu gestaltet und gefällt mir sehr gut. Allerdings hat mir das alte Titelbild auch gut gefallen, weil es meiner Meinung nach perfekt zum Plot gepasst hat.

Nachdem ich bisher nur Fantasy-Bücher von der Autorin gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf „Zwillist – Fatale Liebe“.
Und was soll ich sagen?! Das Buch hat mich total geflasht.
Der Schreibstil von M.J. Martens ist mir vertraut und angenehm flüssig und locker. Innerhalb weniger Minuten wurde ich in die Story hineingezogen.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Jessica und ich konnte so ihren Weg in den Liebeswahn hautnah verfolgen.
Es war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Ich wusste nicht ob ich Jess bedauern sollte oder entsetzt bin über ihre krankhafte Liebe, dem Wahn, der sich immer mehr aufbaut  und dem Neid, den sie ihrer Schwester Jo gegenüber empfindet.
Ich begleite Jess über mehrere Jahre und lerne sie immer besser kennen. Es ist einfach imposant, welche Entwicklung sie im Laufe dieser Zeit macht und wie wechselhaft ihre Gefühle und Empfindungen sind.
Die Autorin hat wirklich ganze Arbeit geleistet.
Doch auch die anderen Charaktere sind sehr lebendig und glaubwürdig beschrieben. Besonders mit Sam habe ich gelitten, denn ihn hatte ich schnell ins Herz geschlossen. Aber auch Tammy ist eine sympathische Propagonistin.

Es blieb während des gesamten Plots spannend und ich musste des öfteren Pausen einlegen, weil es so unter die Haut ging und meine Nerven teilweise sehr strapaziert wurden. Ich habe nicht einen Moment auch nur geahnt, in welche Richtung sich die Storyline entwickeln würde.
Langeweile kam keine auf, denn der Roman ist dynamisch und temporeich.
Wer allerdings einen blutigen und brutalen Thriller erwartet, wird enttäuscht. Es ist eher eine Mischung aus Dark Romance und Crime-Story.
Mein einziger Kritikpunkt …. es wäre schön gewesen, wenn die Perspektiven zwischendurch gewechselt und wir mehr über Joanas und Sams Gedanken und Gefühle erfahren hätten.

Das Ende hat…. nein, dazu schreibe ich nichts.
Wenn ihr wissen wollt, ob es ein Happy End gibt und wie weit Jessica gegangen ist, dann müsst ihr das Buch lesen!

Mich hat es überzeugt und deshalb gibt es von mir 5 Sterne ⭐ ⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung.

#mjmartens #zwillist #krimi #drama #dramatik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s