„Das Lebkuchenhaus“ von Carmen Schneider

Jedes Jahr am 1. Dezember freut Anna sich auf das  Lebkuchenhaus, dass ihre Mutter für sie backt. Allerdings fand Annas Mutter in diesem Jahr, dass sie mittlerweile zu groß dafür geworden ist. Doch Anna hat Glück, denn ihre Mutter hat ihre Drohung nicht wahr gemacht. Wie in jedem Jahr steht ein wunderschönes Lebkuchenhaus in ihrem Zimmer auf dem Tisch. Es sieht zwar anders aus als in den letzten Jahren, aber Anna ist glücklich und fällt ihrer Mutter freudestrahlend um den Hals. Diese weiß jedoch merkwürdigerweise von nichts…

Carmen Schneider hat einen wunderschönen leichten und flüssigen Schreibstil, der mir schon aus ihrer Reihe „Gezeitenwald“ sehr vertraut ist.
Als Anna entdeckt, dass die kleine Hexe vor dem Lebkuchenhaus mit ihr spricht, glaubt sie erstmal an Wahnvorstellungen zu leiden. Doch Einoel Nimsaj Befana, wie sich die Hexe nennt, ist auf der Suche nach dem Jesuskind und Anna soll ihr dabei helfen.
Als Leser begleite ich Anna durch die Adventszeit, in der die kleine Hexe ihr Tag für Tag mehr bewusst macht, das eine Gabe genau so viel wert ist wie die Liebe, mit der sie gegeben wurde.
In kleinen, tiefsinnigen Geschichten, die zum Nachdenken anregen, stimmt die Autorin mich, wie in einem Adventskalender, auf die Weihnachtszeit ein .
Vom 1. bis zum 24. Dezember bekomme ich täglich eine Anleitung an die Hand, die mich daran erinnert, was wirklich wichtig im Leben ist und die mir zeigt, dass die teuersten Geschenke nicht immer die wertvollsten sind.
Zitat:
„Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag eine Erkenntnis zu bekommen, irgendetwas Gutes zu entdecken oder selbst etwas Gutes zu tun.“
Das Lebkuchenhaus ist eigentlich ein Kinderbuch, doch meiner Meinung nach, ist es auch ein tolles Buch für Erwachsene.
Ich denke, Erstleser werden etwas Probleme haben, die Botschaft, die Carmen Schneider damit vermitteln will, alleine zu verstehen. Aber es ist ein tolles Buch um es gemeinsam mit seinem Kind zu lesen.
Angereichert sind die kleinen Geschichten mit schönen detailreichen Illustrationen.

Fazit
Es sind 24 wunderschöne, kleine besinnliche Geschichten in denen der Leser für die wirklich wichtigen Dinge im Leben sensibilisiert wird. Perfekt um in der Adventszeit täglich eine davon zu lesen.
Carmen Schneider hat mich mit ihrem Buch extrem verzaubert, beeindruckt und zum Nachdenken angeregt.
Von mir bekommt das Lebkuchenhaus eine absolute Leseempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐  Sterne!

#bookstagram  #leseempfehlung  #kinderbuch #carmenschneider #daslebkuchenhaus #adventskalender
#weihnachtszeit
#booklover #reading #bookadict #leseratte  #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks
#bookstagramergermany #buchblogger #lesehightlight #booksofinsta #bookstagramer #bookpictures #bookiessupport #germanbookstagram #bookblog



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s