Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1) von A. Kissen

Die 17 jährige Elina hat das Gefühl, nirgendwo dazu zu gehören. Ihre Mutter ist kurz nach ihrer Geburt gestorben und ihr Vater ist immer sehr distanziert ihr gegenüber und geht ihr aus dem Weg.
Eric war in all den Jahren ihr einziger Freund, doch seit einigen Monaten meidet auch er den Kontakt zu ihr.
Lina hat sich deshalb fest vorgenommen, an ihrem achzehnten Geburtstag die Stadt zu verlassen und die Welt zu bereisen.
Doch dann begegnet sie in der Schule dem attraktiven Alaric Sullivan, der sehr unterschiedliche Gefühle bei ihr auslöst. Vertrauen, Verbundenheit und Faszination, aber auch Gefahr, Angst und Schmerz.
Als sie erfährt, das Alaric der Fürst der dunklen Welt ist, hat Lina sich bereits hoffnungslos in ihn verliebt.
Aber Alaric ist an eine Prophezeiung gebunden und muss die Prinzessin des Lichts finden. Denn nur, wenn er mit ihr das Blutsbündnis eingeht, sind sie gemeinsam in der Lage, die Vampire vor der völligen Vernichtung zu bewahren. Wird Lina auf ihre große Liebe verzichten müssen um eine ganze Art zu retten?

Das Cover wirkt mit seinen dunklen mystischen Farben  wunderschön. Im Vordergrund ist die Prinzessin des Lichts zu sehen und im Hintergrund das Internat und das Titelbild passt so perfekt zum Plot.

Für mich war es das erste Buch, dass ich von A. Kissen gelesen habe und es es ist garantiert nicht das Letzte gewesen.
Der flüssige Schreibstil der Autorin hat mir sofort gefallen, denn sie führt den Leser wunderbar leicht, lebendig und bildhaft durch die Zeilen.
Der Prolog war für mich zunächst etwas verwirrend und es hat etwas gedauert, bis ich den Zusammenhang verstanden habe, doch dann wurde ich sehr schnell von der Story in den Bann gezogen. Ich hatte das Gefühl, dass mich jemand an einem roten Faden durch die Geschichte zog und ich hautnah dabei war.
Am Abend mal eben ein Kapitel überfliegen, daraus wurde nichts. Ich habe zwei Abende bis Nachts um 1 Uhr gelesen,
denn ich habe das Buch förmlich inhaliert und konnte mich ihm einfach nicht entziehen.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Lina und ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Es fiel mir leicht, mich in sie hineinzuversetzen.
Sie durchlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, denn einerseits verliebt sie sich sehr schnell in Alaric, auf der anderen Seite hat sie Angst vor der Welt der Vampire.
Zu Beginn wirkt sie auch sehr zerbrechlich und naiv, aber ich finde, sie reagiert zu jeder Zeit ihrem Alter entsprechend.
Ihre Angst und Verzweiflung, aber auch die Sehnsucht und Eifersüchtig war für mich zu jeder Zeit spürbar. Ich habe mit ihr gelitten und an so manchen Stellen ein Taschentuch benötigt.
Lina ist total fasziniert von Alaric und versucht alles, um sich in seiner Welt einzuleben. Doch es gibt viele Regeln und Gesetze, an die sie sich halten muss und nicht immer gelingt es ihr zu gehorchen und den Anweisungen zu folgen.
Doch sie bekommt Unterstützung und Hilfe von Don. Er ist nicht nur ein gutaussehender und charmanter Vamir, sondern auch sehr liebevoll und hilfsbereit ihr Gegenüber.  Durch seine telepathischen Kräfte weiß er, wie es Lina geht und was sie empfindet. Er kann so jederzeit Kontakt zu ihr aufnehmen, sie unterstützen und ihre Fragen zur dunklen Welt beantworten.
Im Verlauf der Geschichte entwickelt Lina sich nach und nach zu einer richtig starken Protagonistin.
Alaric wirkt am Anfang sehr arrogant und düster. Er ist der Fürst der dunklen Welt und muss als Anführer eines Vampir-Klans natürlich sehr dominant sein.
Doch in der Gegenwart von Lina lernt man ihn sehr schnell von einer anderen, weicheren Seite kennen.
Die beiden anderen Wächter Magnus und Agon gehören, genau wie Don zum Kreis der Triton und sind Alarics Wächter. Magnus, hat von Anfang an seine Probleme mit Lina und Agon blieb während der gesamten Zeit undurchschaubar für mich. Ich bin gespannt darauf, in den nächsten Teilen mehr von ihm zu erfahren.
Auch Neila, Fear und Pain sind, wie alle anderen Figuren, faszinierende und vielschichtige Charaktere, die von der Autorin sehr lebendig und authentisch beschrieben wurden und für mich zu jeder Zeit greifbar waren.
A. Kissen ist es gelungen, mit einer düsteren bedrohlichen  Atmosphäre, einer permanenten Spannung und der richtigen Dosis an Romantik, auf ganzer Linie zu überzeugen und dieses Buch zu einem Highlight zu machen.
Der erste Teil endet mit einem richtig fiesen Cliffhanger und ich werde mich deshalb sobald wie möglich auf den zweiten Teil stürzen, um zu erfahren, wie es mit Lina und Alaric weitergeht!
Fans von Vampir-Romanen kann ich diese Reihe wirklich nur ans Herz legen. Von mir gibt es dafür 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne und eine Leseempfehlung!
.
Ich bedanke mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!
#bookstagram #buchwerbung #leseempfehlung   #arelion #akissen
#booklover #reading #bookadict #leseratte  #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks
#bookstagramergermany #buchblogger #lesehightlight #booksofinsta #bookstagramer
#fantasybook #fantasybuch #bookpictures #bookiessupport #germanbookstagram #bookblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s