„Haus der Sucher: Blutlinie“ von Jo Hallberg

Agnes ist es gelungen, Brandon aus der Gefangenschaft der Bewahrer zu befreien und gemeinsam fliehen die Beiden aus New York. Sie wollen möglichst weit weg von Agnes Vater, der seine Tochter bei einem Ritual opfern will, irgendwo ein neues Leben beginnen.
Doch Agnes kann vor ihrem Erbe nicht davonlaufen und die Flucht gestaltet sich schwieriger als gedacht. Agnes Vater ist ihnen immer dicht auf den Fersen und schickt ihnen nicht nur seine Gefolgsleute aus dem Haus Sangreal, sondern auch die Polizei auf den Hals. Woher weiß er immer so genau, wo sie sich gerade aufhalten? Gibt es einen Verräter? Auch die Mitglieder des Ordens der Bewahrer sind hinter ihnen her.
Agnes braucht dringend Hilfe und muss lernen ihr magisches Erbe ins Gleichgewicht zu bringen, deshalb machen die Beiden sich auf die Suche nach ihrer Mutter, dem roten Engel. Eine abenteuerliche Reise beginnt, die sie nicht nur zu einer geheimnissvollen Voodoo-Priesterin nach
New Orleans führt, sondern tief in die Sümpfe Louisanas.
Wird Agnes ihre Mutter finden und lernen ihre Kräfte richtig zu nutzen?

„Blutlinie“ ist der zweite Teil der Reihe und baut nahtlos auf Band eins auf. Es ist also zwingend erforderlich, beide Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Das Cover passt perfekt zum Plot und zum Titelbild von Band eins und gefällt mir sehr gut.

Wow! Was für eine gelungene Fortsetzung ist dem Autor   da gelungen?! Der erste Teil der Reihe „Todesengel“ hat mich schon geflasht, aber die Fortsetzung hat mir fast noch besser gefallen.
Ich bin wieder sehr schnell in die Geschichte eingetaucht. Der Schreibstil ist, wie ich es bereits aus Band 1gewohnt bin, flüssig, bildgewaltig und sehr lebendig.
Es fiel mir wirklich schwer, dass Buch zwischendurch zur Seite zu legen.
Wir verfolgen die Geschichte wieder aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Agnes. So konnte ich ihre Gefühle, Gedanken und ihren Zwiespalt bezüglich ihrer Mutter gut nachvollziehen.
Agnes hat die magischen Kräfte ihrer Eltern geerbt und  muss nun lernen die beiden Gaben richtig auszubalancieren, sonst wird es sie innerlich zerreißen. Die Einzige, die ihr dabei helfen kann, ist ihre Mutter. Agnes  hält sie für ein machtvolles und gewalttätiges Geschöpf und auch wenn sie Angst davor hat, von ihr in die Finsternis gezogen zu werden, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich auf die Suche nach ihr zu machen.
Die Charaktere haben sich im Laufe der Geschichte wunderbar weiterentwickelt. Auch wenn Agnes mit ihren fünfzehn/sechzehn Jahren recht jung ist, meistert sie alle Herausforderungen gut und wächst mit jedem Problem, dass es zu lösen gilt über sich selbst hinaus.

Mit actionreichen Szenen wird nicht gespart und die Spannung bleibt konstant auf einen hohen Level.
Man merkt sehr schnell, dass es sich hierbei um keinen Abklatsch bereits dagewesener Geschichten handelt und Jo Hallberg nicht den gängigen Klischees folgt.
Im Gegenteil, er hat es geschafft, aus dieser Fantasy-Story einen nervenaufreibenden und packenden Thriller zu machen.
Dafür gibt es 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung!

Ich bedanke mich beim Autor für das Rezensionsexemplar.
[unbezahlte Werbung/ Verlinkung]
#HausderSucher #blutlinie #johallberg #rezensionsexemplar #bookstagram #buchwerbung #leseempfehlung  #booklover #reading #bookadict #leseratte  #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks #bookstagramergermany #buchblogger #booksofinsta #bookstagramer #fantasybook #fantasybuch #book

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s