Von Rosen und Krähen (Weltenherz-Chroniken 1) von Annika L. Schüttler

Eine tolle Idee, aber leider zu viele Unklarheiten

Vor langer Zeit sorgten acht Monde dafür, dass Lhargos eine sichere Welt war, doch nach und nach sind bis auf zwei Monde, alle verblasst. Als der König stirbt und seine Tochter Salais ihr Erbe antritt, wird sie mit einem furchtbaren Geheimnis konfrontiert. Nicht ihr Vater hat das Land regiert, sondern Ascher, ein Talisk. Er will die Macht über die Welt und Salais ist nur eine Marionette für ihn, die sich seinem Willen beugen muss. Ihre einzige Hoffnung auf Rettung ist der Widerstand, der sich gegen die Talisk gebildet hat. Doch Ascher ist ihnen immer einen Schritt voraus. Er jagt seine Schatten unheilbringend über die Dörfer, auf der Suche nach den Unantastbaren. Von den Menschen und ihrem Hab und Gut, bleibt nur Asche zurück.
Weit entfernt von Lhargos ahnt unterdessen Maira, die nach dem Tod ihrer Mutter alleine lebt, nicht, dass die Welt am Abgrund steht. Doch dann rettet ein geheimnissvoller Mann sie vor dem Sturz von einer Brücke und in ihrem Haus tauchen plötzlich immer wieder Visitenkarten auf, deren Herkunft sie sich nicht erklären kann. Als in der Nähe eine Frau tot aufgefunden wird, die ebenfalls so eine Karte in ihrer Hand hält, spürt Maira, dass es einen Zusammenhang gibt. Was jedoch alles auf dem Spiel steht, ahnt sie nicht.

Das Cover ist sehr schön und hat mich sofort angesprochen. Auch der Klappentext weckte meine neugierig auf dieses Buch.
Zu Beginn hatte ich Probleme, in die Geschichte hineinzufinden, denn der Plot beginnt schon ziemlich blutig und brutal. Doch mit der Zeit wurde es etwas besser und ich hatte das Gefühl, in die Handlung hineingezogen zu werden. Ich war gespannt darauf, zu erfahren, wie die Autorin diese tolle Idee umsetzen würde. 
Doch meine Euphorie ließ leider schnell nach, denn irgendwie wurde ich mit den Protagonisten nicht warm.
Es fiel mir schwer, eine Bindung zu ihnen aufzubauen und es fehlte mir an Tiefe. So konnte ich die Reaktionen von Dallas zum Beispiel nicht richtig nachvollziehen. Einerseits gehorcht er Ascher nur, weil er Salais schützen will, doch als er in einem Dorf einen Mann misshandelt, vermittelt er mir das Gefühl, böse und brutal zu sein, weil es ihm Spaß macht.
Zu den Hauptprotagonisten gehört auch Maira, die nichts von dieser magischen Welt und ihrer Bestimmung ahnt.
Ich muss keine detaillierten Beschreibungen der Figuren haben und natürlich ist es schön, wenn ein Autor seinen Lesern genügend Raum für die eigene Fantasie lässt, aber hier waren es mir einfach zu wenig Informationen.
Besonders bei Maira ist mir irgendwann aufgefallen, dass ich so gut wie nichts von ihr weiß und kein Bild von ihr vor Augen habe.
Sehr sympathisch hingegen waren mir Ran und Iven, die Widerstandskämpfer. Sie verbindet nicht nur der Wunsch nach einer besseren Welt, sondern auch eine tiefe Liebe. Die beiden waren meine Lieblingsprotagonisten und ihre Liebesgeschichte hat die Autorin wunderbar in den Plot eingearbeitet.
Aber auch die Gefühle, die sich zwischen Maira und Traun entwickeln, hat die Autorin sehr ausdrucksvoll beschrieben.

Es gab jedoch einfach zu viele Unklarheiten, die mich die Stirn runzeln ließen. Warum haben die Schatten zum Beispiel Salais beherrscht, aber ihren Vater und alle anderen Generationen vor ihm scheinbar nicht?!
Irgendwie hatte ich teilweise das Gefühl, den zweiten Teil einer Reihe zu lesen, in dem der Kontext bereits bekannt ist.
Gestört haben mich auch die vielen Rechtschreibfehler über die ich immer wieder gestolpert bin und die den Lesefluss ziemlich behindert haben.
Laut der Autorin handelt es sich um eine Triologie und der zweite Teil ist als Prequel geplant. Mir persönlich hätte es in der chronologisch richtigen Reihenfolge wahrscheinlich besser gefallen.

Die Grundidee der Geschichte ist wirklich toll und auch die düstere, unheimliche und mystische Atmosphäre hat die Autorin gekonnt eingefangen.
Deshalb gibt es gute 3 Sterne ⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung für Fans düsterer Fantasy-Storys. Für Jugendliche ist das Buch definitiv nicht geeignet.

#VonRosenundKrähen #AnnikaLSchüttler
#bookstagram #buchwerbung #rezensionsexemplar #bookstagram #leseempfehlung  #booklover #reading #bookadict #leseratte  #bookaholic #darkfantasy #fantasystory #fantasygeschichte #lesenmachtglücklich #instabooks #readingtime #ilovebooks #liebesgeschichte #bookstagramergermany #buchblogger #booksofinsta #bookstagramer   #bookpictures #bookiessupport #germanbookstagram #bookblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s