„Das Schicksal der Rose: Erwachen des Lichts“ von Cassandra Seven

Ein fesselnder Auftakt der Reihe

Die junge Prinzessin Leana, ist nach dem Mord an ihrer Mutter, beim Orden der Rosen aufgewachsen und dort ausgebildet worden. Mittlerweile ist ihre Ausbildung zur Rose abgeschlossen und sie kehrt zurück nach Lichthof, in den Palast ihres Vaters, König Leander. Auf dem Heimweg wird sie von dem Heerführer Damain excortiert und schnell spielen nicht nur bei Leana die Gefühle verrückt.
Doch als sie ihre Heimat erreicht, hat sie erstmal andere Probleme. Der Planet braucht dringend Licht, um sich zu erholen und ihr Vater ist zu beschäftigt, um sie zu begrüßen. Er muss sein Heer auf den Krieg vorzubereiten und hat nur ein Ziel vor Augen. Rache zu nehmen am Tod seiner Frau und ihren Mörder Lord Veh und die Retsen, den Anhängern der Dunkelheit zu vernichten. Auch wenn das Verhältnis zwischen Leana und ihrem Vater ziemlich schwierig ist, will er seine Tochter nicht in Gefahr bringen, denn sie ist die letzte Trägerin des Lichts und ohne das Licht kann die Welt in der sie leben nicht existieren. König Leander ist deshalb alles andere als begeistert, dass seine Tochter sich zur Rose und somit zu einer Kämpferin hat ausbilden lassen.
Wird Leana sich gegen ihren Vater stellen und einen blutigen Krieg verhindern können?

Ich habe mich auf den ersten Blick in dieses traumhafte Cover verliebt und es gehört für mich zu den schönsten, die ich in diesem Jahr gesehen habe.
Der Klappentext gab dann den letzten Ausschlag und es stand fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste.

Cassandra Seven entführt uns in eine Welt mit vielen unterschiedlichen Planenten, die alle durch Welttore miteinander verbunden sind. Die Erde gehört auch dazu, doch ihre Bewohner sind noch unwissend, was die Existenz der Magie oder der Tore, die die Welten verbinden, betrifft. 
Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch. Wunderbar leicht und flüssig führt Cassandra Seven ihre Leser durch die Seiten und nichts deutet darauf hin, dass es sich bei diesem Buch um ein Debüt handelt. Es fiel mir wirklich schwer, das Buch zwischendurch zur Seite zu legen.
Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und auch die kleinen Ornamente unter den Überschriften haben mir sehr gut gefallen.

Wir verfolgen die Geschichte aus der Sicht von Leana. Nachdem sie Zeuge an dem grausamen Tod ihrer Mutter wurde, hat ihr Vater sie beim Orden der Rosen vor Lord Veh in Sicherheit gebracht.
Leana ist eine sehr starke Protagonistin, die genau weiß, was sie will. Allerdings war sie mir fast schon etwas zu stark und zu perfekt. Sie ist die Anführerin der Rosen und in der Lage zu fliegen und sich telepathisch mit den anderen zu verständigen. Außerdem können die Rosen die Kraft der Elemente nutzen. Nachdem Leana, als Trägerin des Lichts, ihren Heimatplaneten betritt, werden ihre Kräfte noch stärker und sie ist so gut wie unverwundbar.
Sie hat einfach keinerlei Schwächen und ich musste zu keinem Zeitpunkt Angst um sie haben. Ihr Hüter Markus war im Prinzip Arbeitslos. Das eine oder andere Manko hätte sie ruhig haben dürfen.
Damain ist der Heerführer ihres Vaters, wahnsinnig attraktiv, muskulös, durchtrainiert und hat eine etwas düstere Ausstrahlung. Es ist für ihn nicht so einfach, eine Prinzessin zu schützen, die keinen Schutz will und für die er nach und nach Gefühle entwickelt. Zwischen den Beiden führt dieser Zustand deshalb unweigerlich zu Spannungen und Problemen. Cassandra Seven hat die beiden Hauptprotagonisten sind sehr facettenreich und lebendig gestaltet und
auch die Nebenfiguren, wie zum Beispiel Leanas beste Freundin Tijana und ihr Hüter Markus sind interessante Charaktere, die sich gut in die Geschichte einfügen und sie perfekt abrunden. Gefehlt hat mir eine etwas bildhaftere Beschreibung des Worldbildings. Ich hatte Probleme damit, mir Olympäa, die einzige Stadt des Planenten, den Orden der Rosen und Lichthof bildhaft vorzustellen. Auch ein paar Hintergrundinformationen über diese Welten haben mir gefehlt. Ich hoffe, dass es im zweiten Teil einen etwas tieferen Blick hinter die Kulissen gibt.
Die Storyline ist spannend und hat ein gutes Tempo. Es kam zu keinem Zeitpunkt Langweilig auf und ich wurde immer tiefer in die Geschichte hineingezogen.
Irgendwann konnte ich mich dem Buch einfach nicht mehr entziehen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Am Ende wurde ich dann mit einem richtig fiesen Cliffhanger zurückgelassen.

Die Autorin hat mich mit ihrem tollen, fesselnden Schreibstil in den Bann gezogen und auch wenn das Buch ein paar kleine Schwächen hat, bin ich doch begeistert von der Story und froh, dass der zweite Teil schon auf mich wartet.
Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

#cassandraseven #DasSchicksalderRose
#buecherliebe #Buchblog #booklove #bookstagram  #booklover #reading #bookadict #Bücherwurm #Rezension #leseratte #zeilen_verbinden #bookaholic  #instabooks #readingtime #community #bookstagramergermany #buchblogger #booksofinsta #bookpictures #Sprichwort #schlechtebücher #bookiessupport #germanbookstagram #buchbloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s