A. S. Tory – Roadmovie um die Suche nach einer alten Single von S. Sagenroth

Eine schöne Abenteuergeschichte für Jugendliche

Der fünfzehnjährige Sid ahnt nicht, was für ein Abenteuer in den nächsten zwei Wochen auf ihn warten wird, als er eines Abends eine E-Mail öffnet. Er hat in der letzten Zeit schon mehrfach Mails von diesem Unbekannten bekommen und sie bisher immer ungeöffnet, gelöscht. Doch heute ist seine Neugier größer und erstaunt liest er die Einladung, die ihm von einem ominösen Mann namens A.S. Tory zugestellt wurde. Er lädt Sid ein, kurzweilige und spannende Ferien bei ihm zu verbringen und verlangt als Gegenleistung nur eines – seine persönliche Geschichte.
Ohne zu ahnen, auf was er sich überhaupt einlässt, macht er sich noch am selben Abend mit dem Nachtzug, auf den Weg nach London. Bevor er jedoch von Mr. Tory auf eine Schnitzeljagd geschickt wird, muss Sid sein Handy abgeben und sich ohne dieses für Jugendliche so wichtige Kommunikationsgerät zurechtfinden.
Zitat Mr. Tory:
„ Als Bedingung stelle ich allerdings, dass Sie auf ihr Handy verzichten….. Ich möchte Sie gerne in die nicht-digitale Welt schicken….“
Von London aus startet dann ein aufregender und turbulenter Roadtrip, der Sid nicht nur quer durch die Stadt, sondern auch nach Italien, Frankreich und Marokko führt.
Zusammen mit der neunzehnjährigen Chiara macht er sich im Auftrag von Mr. Tory, auf die Suche nach einer besonderen Schallplatte.
Sid ahnt jedoch nicht, dass dieses Abenteuer noch richtig gefährlich werden wird.

Die A.S. Tory-Reihe umfasst mittlerweile vier Bände. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden und sind in sich abgeschlossen.
Ich habe vor kurzem den dritten Teil der Reihe gelesen und wurde, nachdem mir die Geschichte sehr gefallen hat, neugierig auf die anderen Bände.
Es ist jedoch empfehlenswert, mit Band 1 zu starten, um die Charaktere, denen man immer wieder begegnet, kennenzulernen und die Zusammenhänge der Geschichte besser zu verstehen.

Nachdem ich die ersten Kapitel gelesen hatte, musste ich erstmal schlucken. Denn in einem Jugendbuch zu lesen, dass ein fünfzehnjähriger aufgrund der E-Mail eines völlig fremden Mannes, heimlich nach London reist, hat mich erstmal ziemlich schockiert.
Auch wenn es sich um eine fiktive Geschichte handelt und die Leser hoffentlich so alt sind, dass sie das auch wahrnehmen, vertraue ich mal darauf, dass kein Jugendlicher auf den Gedanken kommt, auf Mails von Fremden so zu reagieren.
Nachdem der kleine Schock sich gelegt hatte, bin ich dann sehr schnell in die Geschichte eingetaucht.
Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig und leicht zu lesen. Es handelt sich einen wunderbaren Abenteuerroman, der nicht nur für Kinder und Jugendliche schön ist. Auch ich, als Erwachsene habe mich gerne gemeinsam mit Sid und Chiara auf die Suche nach der alten Single gemacht.
S. Sagenroth ist es gelungen, die einzelnen Schauplätze der Handlung wunderschön bildhaft zu beschreiben und in mir die Sehnsucht geweckt, London, Italien und Marokko zu besuchen.

Der Hauptprotagonist Sid, ist ein sehr ruhiger und introvertierter Junge, der mir schnell sympathisch war. Es hat mich allerdings überrascht, dass er sich getraut hat, innerhalb so kurzer Zeit, eine Reise ins Ungewisse, anzutreten. Außerdem habe ich mich gewundert, dass er 14 Tage mit 2 T-Shirts und zwei Jeans ausgekommen ist. 🙂
Chiara hingegen, merkt man an, dass sie vier Jahre älter ist. Sie ist ein cleveres junges Mädchen, dass sich schnell ins Abenteuer stürzt. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass nicht Sid die von Mr. Tory gestellten Aufgaben löste, sondern vielmehr Chiara. Ohne ihre Ideen und Aktionen wäre er nicht viel weiter gekommen.
Wo wir gerade von Aufgaben sprechen….ich habe mich ständig gefragt, warum der geheimnisvolle A.S, Tory so großzügig Sid gegenüber ist. Auch wenn irgendwann erklärt wurde, warum er Sid gesucht und wie er ihn gefunden hat, habe ich nicht verstanden, warum A.S. Tory diesen Weg gewählt hat.
Ob wir in einem der nächsten Bände wohl noch mehr über seine Beweggründe erfahren?
An Ende erwartet den Leser eine erstaunliche Wendung und nachdem ich bereits ein Buch dieser Reihe gelesen habe, freut es mich, dass die Autorin auch in diesem Band ein wichtiges Thema angeschnitten hat.

Fazit
Ein wunderschönes Jugendbuch, das ich auch als Erwachsene gerne gelesen habe. Besonders gefällt mir, dass die Autorin in den Abenteuerreisen, aktuelle und ernste Themen einarbeitet, die Jugendliche zum nachdenken anregen.
Dafür gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung!

Ich bedanke mich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar!
Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

[Unbezahlte Werbung] #selfpublisherliebe #SSagenroth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s