Die Magie des Abgrunds von Magali Volkmann

Erschienen am 24. Juli 2021 im Drachenmondverlag
Printexemplar: 360 Seiten
ISBN-10: 3959919484

In Erydanne, der schwimmenden Stadt im Abgrund herrschen strenge Gesetze und
Wiedergeboren zu werden ist das schlimmste Schicksal, dass einen Erydanner zustoßen kann. Hat man ein ausreichend schweres Verbrechen begangen, wird die Seele nicht ins Jenseits geführt, sondern endet im Abgrund und kehrt als Wiedergeborene zurück. Sie werden von allen geächtet und von der Königin gejagt. Die am meisten gefürchteten Wiedergeborenen sind Lorin und Artana, die in den unzähligen Leben, die sie bereits hinter sich haben, immer wieder versuchten die Königin zu töten.
Elaria will mit den Verfluchten nichts zu tun haben, doch dann trifft sie durch einen Zufall auf Lorin und Artana und ihre Einstellung gegenüber ändert sich nach und nach.
Aber warum versuchen die Beiden seit mehr als 300 Jahren, die Königin zu töten und die Stadt zerstören?
Bei der Suche nach Antworten begibt Elaria sich in große Gefahr, denn jeder, der den Verfluchten hilft, wird selbst gejagt.

Der Drachenmondverlag ist bekannt für tolle Covergestaltungen und oft werde ich bereits davon magisch angezogen. Hier gefällt mir das Cover jedoch nicht ganz so gut und konnte mich nicht richtig begeistern. Es war der Klappentext, der mich neugierig auf die Story gemacht hat.

Der Einstieg in das Buch ist mir schwergefallen und ich hatte zu Beginn ziemlich Probleme, mit dem Schreibstil der Autorin zurechtzukommen.
Magali Volkmann hat ein sehr komplexes, fazinierendes und neues Worldbilding erschaffen.
Die Stadt Erydanne schwebt über dem Erdreich. Es gibt den Abgrund, aus dem die Nebelgeister aufsteigen, die Kristalle im Treibholzfluss wachsen lassen. Verbunden sind die einzelnen Abschnitte durch Brücken.
Obwohl es sehr bildhaft beschrieben ist, hatte ich ziemliche Schwierigkeiten, es mir vorzustellen und musste etliche Abschnitte mehrfach lesen.
Total spannend fand ich die magischen Elemente des Plots. So gibt es neben den Wiedergeborenen auch Menschen, die unter der Glaskrankheit leiden, oder wie Artana über Binderglas verfügen. Seine Haut ist durchzogen von feinen violetten Kristallen, mit denen er unter anderem in der Lage ist, sich unsichtbar zu machen.
Wir verfolgen die Handlung aus unterschiedlichen Perspektiven. So begleiten wir Lorin, Elaria, Artana und auch seinen Bruder Asheni, der im Dienste der Königin ist und sich nicht an sein erstes Leben erinnern kann. Die Kapitel aus der Sicht von Asheni haben mir fast am besten gefallen, denn bei ihm konnte ich den Zwiespalt, der ihn quälte, sehr gut spüren und nachvollziehen.
Lorin und Artana sind die Hauptprotagonisten der Geschichte. Wir lernen die beiden recht unterschiedlichen Freunde nach und nach kennen, erfahren mehr über die Hintergründe und warum sie seit über 300 Jahren versuchen, die Königin zu töten.
Besonders gut haben mir Artana und Asheni gefallen. Artanas Vergangenheit und seine emotionale Geschichte und die zwiespältigen Gefühle von Asheni wurden von der Autorin sehr schön herausgearbeitet.
Auch die Liebe kommt natürlich nicht zu kurz, auch wenn sie nicht im Fokus der Geschichte steht. In letzter Zeit ist mir vermehrt aufgefallen, dass oft speziell darauf hingewiesen wird, wenn es sich um Geschichten handelt, in denen LGBT-Protagonisten vorkommen. Ehrlich gesagt, finde ich das schade, denn eigentlich sollte das mittlerweile normal sein und nicht extra betont werden müssen.
Fazit:
„Die Magie des Abgrundes“ ist ein Buch, bei dem ich lange über die Bewertung nachgedacht habe. Die Grundidee ist wirklich toll und die Autorin hat viel Kreativität beim Erstellen des Worldbildings gezeigt. Ich habe mich jedoch lange schwergetan mit dem Schreibstil und habe ziemlich gebraucht, um in der Geschichte anzukommen. Erst zum Ende hin, hat sie mich richtig gepackt und gefesselt. So richtig überzeugen konnte sie mich letztendlich nicht.
Deshalb gibt es von mir gute 3 Sterne und eine Leseempfehlung

Ich bedanke mich beim Drachenmond Verlag für das Rezensionsexemplar.

🌟🌟🌟

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s