„Weil ich von Dir träumte“ von Emma Wagner


Die Künstlerin Justine wird seit ihrer Kindheit von einem wiederkehrenden Albtraum gequält, in dem sie inmitten eines Feuers von lodernden Flammen umgeben ist. Als bei ihrer Ausstellung der geheimnisvolle Raphaël auftaucht, verspürt sie sofort eine Verbindung zu ihm. Fasziniert folgt sie ihm nach Korsika und schon bald zieht nicht nur er, sondern auch die Insel sie in ihren Bann.
Aber warum will ihr Vater sie um jeden Preis aus Korsika zurückholen? Und wieso reagieren die Bewohner eines kleinen Bergdorfes so abweisend auf sie?
Gemeinsam mit Raphaël begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Und stößt auf eine Geschichte von Liebe und Hass, die ihr bisheriges Leben in Frage stellt.

Das Cover ist wunderschön und fiel mir sofort ins Auge! Man bekommt sofort Lust, sich auf den Weg nach Korsika zu machen.
Doch auch die Geschichten von Justine und Raphaël, sowie von Letizia und Matteu  zogen mich sehr schnell in den Bann!
Ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen, doch ihr Schreibstil hat mich sofort gefesselt.
Sie beschreibt in wunderschönen Worten das  Setting, die Insel Korsika. Man hat die Landschaft bildlich vor Augen und möchte sich am liebsten in den nächsten Flieger setzen um es mit eigenen Augen zu sehen.
Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge, die auf unterschiedlichen Zeitebenen stattfinden.  Einmal die Gegenwart und einmal die Vergangenheit, die 30 Jahre zurück liegt. Zu Beginn hat mich das etwas irritiert und ich habe oft überlegt, wie die Handlungsstränge wohl zusammen geführt werden. Doch am Ende fügt sich, wenn auch anders als erwartet, alles zusammen.
Die Hauptpropagonistin Justine war mir sofort sympathisch. Ihre Zerrissenheit zwischen ihrem Leben mit Dean und dem Leben auf Korsika war spürbar und nachvollziehbar.
Raphael fand ich immer etwas schwer einzuschätzen. Was führt er im Schilde? Warum möchte er unbedingt, dasd Justine nach Korsika kommt?
Während ich die Geschichte verfolgte, erlebte ich immer wieder eine Achterbahn der Gefühle. Ich habe mit Justine und Letizia gelitten, gehofft und geweint. Ihr Schicksal und der Kampf um die Liebe, die nicht sein darf, haben mich sehr berührt.
Für mich ist es eine wunderschöne Story, die nicht nur von der Liebe erzählt, sondern auch alle Facetten des Lebens beleuchtet.
Von mir gibt es deshalb die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung! 🌟🌟🌟🌟🌟

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Sagenroth

A. S. Tory

MaLu's Köstlichkeiten

Pâtisserieblog für feine Torten, Törtchen & Macarons

Just Some Bookstories

noch ein Bücherblog

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Books Heaven

Der Blog zu Büchern, Serien & Games

Isas.mondscheinbibliothek

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero

Sapadi - Mein Blog

Bücher, Musik und vieles mehr

Vanbel & the Books

Between the Pages

Buchspaziergaenge

Mein Leben mit Büchern

Diantha Stern

Fantasy Jugendbücher

Lila Blumenwiese

the world belongs to those who read

Elizas Bücherparadies

- Rezensionen, Interviews und vieles mehr

Carola Unecht

Autorin der "Hearts"-Tetralogie

A. Kissen

alle Bücher, Blog, News, Gewinnspiele,..

Bellas Wonderworld

Literaturliebe und mehr

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: