Hexenrot von Maria Röhreich

Zum Inhalt
Als Alice mit 16 Jahren erfährt, dass sie eine Hexe ist, möchte sie natürlich alles darüber erfahren und als Hexe ausgebildet werden. Doch ihre Großmutter möchte mit all dem nichts mehr zu tun haben. Sie schenkt ihrer Enkelin nur ein Armband, dass sie vor dem Wahnsinn, dem einer Hexe verfallen kann, schützen soll und eine Truhe in der sich ein geheimnissvolles Buch befindet. Doch dann trifft Alice auf die Hexe Luna. Von ihr bekommt sie die Ausbildung, die sie sich gewünscht hat und sie lernt, ihre Magie zu kontrollieren. Doch sie ahnt nicht, dass sie in einem zwielichtigen Hexenzirkel gelandet ist und von Luna immer tiefer in die schwarze Magie hinein gezogen wird. Alice verliert immer mehr die Kontrolle und muss nicht nur gegen Intrigen, Verrat und einem Hexenmörder kämpfen, sondern auch gegen die dunkle, schwarze Magie.
Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig und ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen. Erzählt wird die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Alice. Sie ist die Hauptprotagonistin und dadurch, das die Story in der ersten Person geschrieben wurde, kann  man sich sehr gut in sie hineinversetzen. Gelegentlich gibt es einen Wechsel und wir erfahren etwas mehr über Chris, dem Jäger oder der Hexe Darkness. Dann aber in der dritten Person erzählt.
Zu Beginn hatte ich das Gefühl, die Story bereits zu kennen. Ein 16 jähriger Teenager entdeckt die Magie, hat Probleme in der Schule und fühlt sich zu einem Jungen hingezogen, dem es ähnlich geht. In diesen Geschichten ist die Hauptprotagonistin jedoch fast immer die „Gute“.

Hier entwickelte sich die Story jedoch völlig anders. Es gibt natürlich auch etwas Romantik, aber die Autorin hat darauf nicht den Schwerpunkt gesetzt.
Die Propagonistin gerät gleich zu Beginn in den Bann der dunklen Seite!
Das fand ich sehr außergewöhnlich und interessant!

Es gab aber leider auch einige Punkte, die mir persönlich nicht so gut gefallen haben.
Alice handelt zu Beginn sehr naiv und unüberlegt.
Ihre Großmutter hat sie vor der Ausübung von Magie gewarnt, doch sie experimentiert ohne nachzudenken sehr viel herum. Sie vertraut sich der Hexe Luna an, als diese ihr verspricht sie zu unterrichten. Zwei Seiten vorher hat ihre Großmutter sie noch vor diesen Hexen gewarnt! In der Schule lässt sie, ohne über die Folgen nachzudenken, vor der ganzen Klasse die Kreide verrutschen und zaubert in der Öffentlichkeit.
Die Reaktionen ihre Großmutter waren für mich auch teilweise schwer zu begreifen. Einerseits konnte ich verstehen, dass sie sich von Magie abgewandt hatte, doch ich konnte nicht nachvollziehen, dass sie nicht eingegriffen hat, als sie merkte, dass Alice auf dem falschen Weg ist und Blut trinkt. Auch die fehlenden Reaktionen ihrer Eltern haben mich sehr irritiert! Sie merken, dass Alice mit ihren 16 Jahren jede Nacht das Haus verlässt und reagieren kaum darauf! Sogar, als Alice mit Chris nach Italien aufbricht, halten sie ihre Tochter nicht auf. Das war für mich sehr unglaubwürdig.
Doch Alice entwickelte sich im Laufe der Geschichte weiter und zog mich immer mehr in den Bann!
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Sehr gut fand ich den Spannungsbogen in der Geschichte! Im ersten Teil erfahren wir, wie Alice lernt ihre Magie zu beherrschen. Im zweiten Teil nimmt die Handlung rasch Tempo auf und man hat kaum Zeit zum Luft holen.
Fazit
Die Story ist gut strukturiert und hat mich sehr gefesselt.
Die Autorin hat mit ihrem Debüt-Roman eine Fantasy-Geschichte geschrieben, die nicht nur außergewöhnlich ist, sondern auch mit Spannung überzeugt.
Von mir bekommt es deshalb eine Leseempfehlung und 4 hochverdiente Sterne.⭐⭐⭐⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s