„Die Wahrheit schmeckt nach Marzipan“ von Anni E. Lindner

"Das Sterben ist wie eine Geburt, nur rückwärts...." Die sechszehnjährige Tabitha verliert, nachdem ihr geliebter Vater plötzlich stirbt, völlig den Boden unter den Füßen. Sie versinkt in ihrer Trauer und zieht sich zurück auf ihre imaginäre Insel.Immer wieder wird sie in ein Loch gezogen und von einer Sekunde auf die andere ist der Himmel grau …

„Das Leben ist zu kurz für irgendwann“ von Ciara Geraghty

Übersetzung: Sibylle Schmidt Was für ein wunderbares Buch! Terry will eigentlich nur ihren Vater im Seniorenheim besuchen und anschließend zu ihrer Freundin Iris fahren, doch dann erfährt sie, dass es im Pflegeheim zu einem Schädlingsbefall gekommen ist und sie ihren demenzkranken Vater für ein paar Tage zu sich nehmen muss. Deshalb nimmt sie ihn kurzerhand …

Zähl nicht meine Tage

Von Saskia Louis Zum InhaltAm Neujahrsmorgen beschließt Zoe, dass ihr Leben an Silvester enden soll. In diesen 365 Tage bis zum Tag X will sie drei Menschen glücklich machen, Gutes zu tun und ihre Schuld abarbeiten, bevor sie ihr Leben mit gutem Gewissen und ohne Reue beenden kann.Um ihr Vorhaben umzusetzen, beschließt Zoe, ehrenamtlich in …

„Für immer ist ein Augenblick“ von Tammy Robinson wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben!

Gerade habe ich die Geschichte von Ava zu Ende gelesen und meine Tränen sind noch nicht getrocknet. Selten hat mich ein Buch so sehr berührt. Bereits nach dem Lesen des Prologs wusste ich, wohin die Reise geht und auf welchem Weg ich Ava begleiten würde.Doch bevor ich mehr zu meiner Meinung sage, möchte ich Euch …