„No legal Love“ von Ira Potter

Die 25-jährige Mexikanerin Josie lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in Los Angeles. Sie wird dort als illegale Einwanderin nur geduldet und seit Trump Präsident ist, wird ihr immer wieder deutlich gemacht, dass sie sich zu Unrecht im Land aufhält. Als sie dann auch noch ihren Job verliert und ihr neuer Chef aufdringlich ihr gegenüber wird, kann Josie sich nicht einmal dagegen wehren, denn es besteht die Gefahr, dass die Einwanderungsbehörde dadurch auf sie aufmerksam wird und sie des Landes verweist.
Ihre Mutter will sie am liebsten so schnell wie möglich mit Daniel, dem Sohn eines befreundeten Ehepaares verheiraten, denn er ist in besitzt einer Greencard und einer Aufenthaltserlaubnis.
Josie findet Daniel zwar sehr nett und sympathisch, aber mehr empfindet sie nicht für ihn.
Der einzige Lichtblick in dieser verfahrenen Situation ist der junge Surfer Jake. Zwischen den Beiden entwickelt sich nach und nach eine Beziehung und Josie wünscht sich nichts mehr, als eine gemeinsame Zukunft mit ihm. Allerdings weiß Jake nicht, dass sie sich illegal im Land aufhält und auch ihre Eltern sind alles andere als begeistert von dieser Beziehung.
Doch dann steht mitten in der Nacht plötzlich die Ausländerbehörde in ihrer Wohnung…..

Für mich ist es das erste Buch das ich von Ira Potter gelesen habe und sie hat mich mit ihrem angenehmen Schreibstil sehr schnell in den Bann gezogen.
Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und jeder einzelne Satz sorgte dafür, dass ich wissen wollte, wie es weitergeht.
Ich habe die Geschichte innerhalb von zwei Tagen gelesen und konnte, einmal angefangen, dass Buch kaum aus der Hand legen. Irgendwie wollte ich Josie mit ihren Sorgen und Problemen nicht alleine lassen.
Die Kapitel sind im Wechsel aus der Sicht von Josie und Jake geschrieben und so fiel es mir leicht, mich in beide Hauptcharaktere hineinzuversetzen und ihre Gefühle und Empfindungen nachzuvollziehen.
Ira hat mit Josie eine starke, taffe Hauptprotagonistin gestaltet. Sie hat kein leichtes Leben, denn sie hält sich illegal im Land auf und eine drohende Abschiebung lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Ihr Vater ist mit der Familie von Mexiko nach Los Angeles gekommen, in der Hoffnung, ihnen dort ein besseres Leben bieten zu können. Doch ohne Aufenthaltserlaubnis ist das nicht so einfach, denn wie soll sie einen vernünftigen Job bekommen ohne eine Versicherungsnummer?
Josie bleibt nichts anderes übrig, als sich ihren Lebensunterhalt als Kellnerin zu verdienen. Ihre kleine Wohnung liegt nicht gerade in der besten Umgebung, aber sie kann sie bezahlen und das ist die Hauptsache.
Der zweite Hauptprotagonist ist Jake. Nachdem seine Freundin mit seinem besten Freund durchgebrannt ist und ihn auch noch gerichtlich verklagt, zieht Jake sich immer mehr zurück. Er ist, wahrscheinlich aus Angst vor einer Enttäuschung, Josie gegenüber lange Zeit sehr reserviert und einsilbig und zeigt seine Gefühle nicht. Ablenkung findet er beim surfen und sein größter Traum ist es, eines Tages eine eigene Surfschule zu besitzen. Wichtig ist ihm seine Familie und besonders seine Großmutter Anne, die an Demenz erkrankt ist und nur noch selten klare Momente hat. Jake kümmert sich aufopferungsvoll um sie.

. Ira Potter greift in ihrer Liebesgeschichte wichtige Themen auf. Eins davon ist das Schicksal der illegalen Einwanderer. Trump ist Präsident und seit er die Immigranten im Land nicht länger dulden will, hat sich die Lage noch mal verschärft.
Ein weiteres Thema, dass Ira Potter anspricht, ist die Demenz von Jakes Großmutter Anne. Sie klärt auf eine sehr authentische Art, darüber auf, wie diese Erkrankung den Menschen verändert.
Ira Potter hat es geschafft, ihren Liebesroman mit Tiefe zu füllen und mich hat die Geschichte von Jake und Josie von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert. Ich habe mit Josie gelitten und war froh, dass ich die meiste Zeit beim Lesen alleine war. So konnte niemand die Tränen, die mir in einigen Situationen liefen, sehen.

„No legal Love“ sorgte dafür, dass ich wütend und sprachlos, aber auch ergriffen und gerührt war.
Die Geschichte hat einfach alles, was ein gutes Buch ausmacht. Es ist fesselnd, mitreißend, dramatisch, emotional, romantisch und gefühlvoll und wird eines der wenigen Bücher sein, dass ich bestimmt noch einmal lesen werde.
Von mir gibt es dafür 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 und eine Leseempfehlung.

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

LieberBacken

Einfache Rezepte - Kochen, Backen, DIY.

Wohnen auf dem Land

Deko. Garten. Leckeres. 💕

Funkenmut

Ein Blog übers fotografieren, schreiben und persönliches aus meinem Alltagsleben

Kaho72

Fotos, Zitate & Gedanken

Yves Buchblogg

Vorstellen und persönliche Bewertung von Büchern📚. Hier dreht sich alles um das Lesen 📖 und Schreiben ✒!

Autor Jean P.

Alle hier vorgestellten Romane und Kurzgeschichten haben direkt oder manchmal auch auf verschlungenen Pfaden miteinander zu tun. Träume? Phantasien? Wirklichkeit? Finden Sie es selbst heraus und folgen Sie den Abenteuern und Irrungen und Wirrungen meiner Heldinnen und Helden.

Sagenroth

A. S. Tory

MaLu's Köstlichkeiten

Pâtisserieblog für feine Torten, Törtchen & Macarons

Just Some Bookstories

noch ein Bücherblog

Pan Tau Books

Ein Buchblog

Books Heaven

Der Blog zu Büchern, Serien & Games

Isas.mondscheinbibliothek

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero

Sapadi - Mein Blog

Bücher, Musik und vieles mehr

Vanbel & the Books

Between the Pages

Buchspaziergaenge

Mein Leben mit Büchern

Diantha Stern

Fantasy Jugendbücher

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: