Märchenwaldchronik: Band 1 von Alice Valeré,  Linnea Bennett und Lilyana Ravenheart

Ich habe schon als Kind gerne Märchen aus aller Welt gelesen und auch als Erwachsene greife ich ab und zu nach Märchenadaptionen.
Als ich dieses Buch entdeckte, stand für mich deshalb schnell fest, dass ich es lesen möchte. 

Das Cover ist wunderschön und passt mit seinem Design perfekt zum Buch.
Märchen beginnen oft mit der Phrase, „Es war einmal…“ und  schließen mit „und sie lebten glücklich und zufrieden“ ab.
Das es manchmal aber auch anders enden kann, haben die drei Autorinnen bewiesen und drei Märchen auf eine moderne Art neu interpretiert.
Alle Geschichten haben eine schöne Länge und sind perfekt geeignet, um Abends in aller Ruhe ein Märchen zu lesen.
Der Schreibstil von Alice, Linnea und Lilyana ist wunderbar leicht und sehr flüssig. Er machte es mir leicht, in die Geschichten einzutauchen und die Seiten flogen nur so dahin.

„Eine Freundschaft aus Gold“ ist eine Adaption des Märchens „Rumpelstilzchen“.
Alice Valeré erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht und mit neuen Charakteren und wir erfahren, was hinter der Forderung, das Erstgeborene Kind der zukünftigen Königin zu verlangen, wirklich steckt. Eine Story mit tollen Charakteren, die mich zum Teil sehr überrascht haben.
Eine Liebesgeschichte, die sehr emotional ist und mich berührt hat.

In „In den Fängen der Hexe“ von Linnea Bennett lernen wir die Hexe Marie von einer anderen Seite kennen. Welchen Schicksalsschlag hat sie zu verarbeiten und was für eine Rolle spielen Hänsel und Gretel in ihrem Leben? Ist sie wirklich die böse Hexe aus dem Märchen?
Ich hätte nie gedacht, dass ich die Hexe aus Hänsel und Gretel einmal ins Herz schließen würde.
Mit dieser Interpretation bekommt man als Leser einen neuen  Eindruck von der Geschichte und sieht sie in einem anderen Licht.

„Selkieherz“ von Lilyana Ravenheart ist die Adaption eines schottischen Märchens, dass ich bisher nicht kannte. Ich habe mich erstmal über das Original informiert.
Selkies sind Fabelwesen, die an Land ihr Fell ablegen können, um sich dort für eine Weile in Menschengestalt aufzuhalten.
Doch sind diese Wesen auch in der Lage, zu lieben wie die Menschen?
„Selkieherz“ fand ich, im Vergleich zu den anderen Geschichten, etwas kurz.
Jamie verliebt sich Hals über Kopf in eine Selkie und möchte mit ihr zusammen sein, doch welches Opfer ist er bereit zu geben? Ich fand, dass alles ziemlich schnell ging und ich hätte gerne etwas mehr über Jamie und Mairin, sowie Aileen und Anthony erfahren.
Auch die erotischen Szenen, passten meiner Meinung nach, nicht so richtig in die Märchenwaldchronik hinein. Aber das ist einfach auch Geschmackssache. Meine favorisierte Genre sind erotische Geschichten einfach nicht.
Die Charaktere in den einzelnen Geschichten sind alle sehr schön herausgearbeitet und ich konnte mich gut in ihre Gefühle und Empfindungen hineinversetzen.
Auch das Setting ist in allen Märchen bildhaft beschrieben und ich konnte mir die Umgebung jedes Mal gut vorstellen.
Obwohl man glaubt, die einzelnen Märchen zu kennen, gibt es immer wieder unvorhersehbare Ereignisse, die dafür sorgen, dass es spannend bleibt und nicht langweilig wird.
Fazit
Die Autorinnen haben mich mit ihren Interpretationen der Märchen sehr gut unterhalten. Eine wunderschönes Buch für alle Erwachsenen, die Märchen lieben! Von mir gibt es dafür 4 Sterne ⭐⭐⭐⭐  und eine Leseempfehlung

[Unbezahlte Werbung/ Verlinkung]
#Märchenwaldchronik #lilyanaravenheart #linneanennett #alicevaleré #fantasystory Märchenadaption

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s